Leben

Seitennavigation

Tagesschule

Dank seiner Tagesschule unterscheidet sich das Gymnasium Immensee von vielen anderen Mittelschulen. Die Tagesschule löst das Versprechen «Leistungsschule mit Topbetreuung» ein, indem sie sowohl den Lernenden als auch ihren Eltern attraktiven Mehrwert bietet.

Tagesschule-ABC:

All inclusive

Im Schulgeld des Gymnasiums Immensee sind alle Leistungen der Tagesschule inbegriffen: Vollunterricht, Vollbetreuung und Vollverpflegung – «all inclusive» eben.

«Büro» (Aufenthalts- und Lernzimmer)

Alle Lernenden bis zur 5. Klasse verfügen am Gymnasium Immensee über ein eigenes «Büro» mit persönlichem Arbeitsplatz. Sie dürfen den Raum individuell einrichten und organisieren sich eigenständig. Die «eigenen vier Wände» dienen den Schülerinnen und Schülern dem Studium, dem Zusammenleben, der Erholung und der Selbstentfaltung. Ab der 5. Klasse nutzen die Schülerinnen und Schüler die Lernoase.

Coaching

An der Tagesschule werden die Schülerinnen und Schüler mit Lerncoaching unterstützt. Angeboten werden auch Lern- und Studienberatung sowie Schulsozialarbeit.

Garantie

Im Rahmen seiner Tagesschule bietet das Gymnasium Immensee garantierte Betreuungszeiten: immer montags bis freitags von der ersten bis zur letzten Lektion.

Hausaufgaben

Der Tagesschulbetrieb bietet den Lernenden im Rahmen der Studiumszeiten genügend Gelegenheit, um Aufgaben zu erledigen.

Mittagsaktivitäten

Über Mittag bleiben die Schülerinnen und Schüler auf dem Schulcampus und damit in einem geschützten, sicheren Rahmen. Lehrpersonen halten sich dann ebenfalls am Gymnasium Immensee auf, weshalb sie auch in dieser Zeit für die Lernenden erreichbar sind. Die vielfältigen Mittagsaktivitäten, -angebote und -möglichkeiten, welche die Schülerinnen und Schüler nach Lust, Laune, persönlichen Präferenzen und Zielen nutzen können, sind ein grosses Plus der Tagesschule am Gymnasium Immensee:

  • Viele Freifächer
  • Schulparlament
  • Freizeitaktivitäten wie Tischtennis, Billard
  • Erholung, Rückzug, individuelles Lernen usw. im eigenen «Büro»
  • Freiwillige Betreuungsangebote
  • Helpdesk «Mathematik»
  • Coaching und Lernberatung

Pädagogik

Indem das Gymnasium Immensee seine Tagesschule konsequent auf die spezifischen Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen ausrichtet, erfüllt es seine eigenen pädagogischen Prämissen:

  • Das Gymnasium Immensee ist ein Lern- und Lebensraum («Lernen ist mehr als nur Faktenwissen generieren»: «soft skills», überfachliche Kompetenzen)
  • Topbetreuung der Lernenden
  • Individuelle Lernförderung
  • Einlösen des Anspruchs, eine Leistungsschule zu sein
  • Lehrerschaft steht den Schülerinnen und Schülern jederzeit für das Abrufen von Fachwissen und das Beanspruchen von Betreuungsleistungen zur Verfügung
  • Kindgerechter Übergang vom gewohnten Zuhause in ein neues familiäres und zugleich sicheres Umfeld
  • Lernende werden als Menschen und nicht als «Nummern» ernst und wahrgenommen
  • Lernen unter Gleichaltrigen – zum Beispiel durch das Bilden von Lerngemeinschaften zwischen Schülerinnen und Schülern – ist erwiesenermassen hoch wirksam
  • Bildung und Erziehung werden miteinander verknüpft
  • Förderung des Gemeinschaftserlebnisses (verstärkt durch spezielle Unterrichtsformen wie Projektwoche oder Blocktage sowie durch ausserschulische Anlässe wie Gymi-Ball usw.) und damit der sozialen Intelligenz

Tagesablauf

Der Tagesablauf ist klar strukturiert. Der Stundenplan ist so optimiert, dass er zum Beispiel die Mittagsaktivitäten nicht tangiert und den Lernenden genügend Freiraum für die persönliche Entfaltung bietet. Untergymnasium, Mittelgymnasium und Obergymnasium verfügen über unterschiedliche Tagesabläufe, die ein stufen- und altersgerechtes Lernen gewährleisten.

Internat

Die Internatsschülerinnen Mia, Leslie und Maeva meinen: «Wir fühlen uns hier wie in einer Familie.»

Alina (r.) sitzt gerne auf dem weichen Sofa im Büro der Internatsleitung: «Dank dem Internat des Gymi Immensee bin ich viel selbstständiger geworden.»

Sani (vorne), trainiert im Gymi-Kraftraum: «Im Internat des Gymi Immensee kann ich von zusätzlicher Unterstützung profitieren, ohne dabei auf meine Freizeit verzichten zu müssen.»

Frédéric auf dem Schuldach: «Ich habe im Internat des Gymi Immensee gelernt, mit meinen Freiheiten besser umzugehen. Deshalb fühle ich mich durch die Hausregeln nicht eingeengt.»

Joy in der Lernoase des Obergymnasiums: «Das Internat des Gymi Immensee ist für mich zu einer zweiten Heimat geworden. Ich habe hier viele tolle Freunde gefunden.»

Das Gymi-Internat ist montags bis freitags ein familiäres Zuhause mit persönlicher Betreuung durch erfahrene Fachleute. Die Internen sind vollständig in die Tagesschule integriert. Es bestehen keine Unterschiede zwischen Internen und externen Tageschülerinnen und -schülern. Den Abend und die Nacht verbringen die Internen dann im als Barralhaus bezeichneten Internat. Hier gibt es ein für sie massgeschneidertes Abendprogramm, Abendstudium, Abendsport sowie «Nacht-Food» für den letzten kleinen Hunger.

Apropos «Food»: Vollverpflegung mit Frühstück, Mittagessen, Abendessen sowie Zwischenverpflegung ist selbstverständlich. Die Internen reisen jeweils am Sonntagabend im Gymi an und verbringen ab Freitagabend das Wochenende daheim. Das Leben und die Regeln im Internat sind der jeweiligen Altersstufe angepasst. So geniessen ältere Interne beispielsweise mehr Spielraum (müssen aber auch mehr Eigenverantwortung übernehmen) als jüngere Interne. Geführt und betreut wird das Internat von einem ausgewiesenen und erfahrenen Team.

Mensa

Wer gesund und abwechslungsreich isst, lernt besser und erfolgreicher. Wer gar gemeinsam mit anderen isst, pflegt zudem eine wichtige Kulturtechnik, die das Zusammenleben fördert und stärkt. Und drittens: Essen in der Tagesschule hat auch einen erzieherischen Zweck, entwickeln die Lernenden doch ein Bewusstsein für den hohen Wert und die grosse Bedeutung von Nahrungsmitteln. Themen wie «Food-Waste» wird grosse Bedeutung beigemessen. So wurde das Gymi für seinen schonenden Umgang mit Lebensmittelressourcen ausgezeichnet.

In der Mensa angeboten werden:

  • Frühstück (7.15–7.45 Uhr)
  • Pausenverpflegungen (10.30–10.50 Uhr, 15.10–15.30 Uhr)
  • Mittagessen (11.30–12.45 Uhr, es stehen drei Menüs zur Auswahl sowie Salatbuffet, «Free-Choice-Menü» und Getränke à discrétion)
  • Abendessen (17.45–18.15 Uhr).

Im Auftrag des Gymnasiums Immensee führt die SV (Schweiz) AG die Mensa schon seit vielen Jahren. Indem die Schule diese Aufgabe einem der besten Schweizer Unternehmen in diesem Bereich überträgt, kann sie sich auf ihre bildnerischen und erzieherischen Kernkompetenzen konzentrieren. SV bezieht zum Beispiel Gemüse und Obst aus der Nähe und Schweizer Produkte aus nachhaltigem Anbau oder Zucht, führt Schweizer Wiesenmilch oder verwendet Fairtrade-Produkte und Rohstoffe.

Eine Besonderheit sind die «One-Climate-Menüs» aus dem SV-Nachhaltigkeitsprogramm, die mehrmals wöchentlich auf der Karte stehen. Sie vereinen alle SV-Klimaschutzmassnahmen: saisonale Zutaten aus der Schweiz, keine Flugware, kein Fleisch und kein Gemüse aus beheizten Gewächshäusern. Hinzu kommt schliesslich, dass die lokale SV-Verantwortliche über ein ausgesprochenes pädagogisches Flair verfügt.

Umgebung und Landschaft

Naturnah und doch zentral

Das Gymnasium Immensee liegt zwischen dem Vierwaldstätter- und dem Zugersee am Fusse der Rigi und damit in einer wunderschönen Gegend. Trotz naturnaher Lage sind die Agglomerationen von Zürich, Luzern oder Zug auch mit dem ÖV schnell erreichbar.

Lageplan

FAQKontaktNewsJobs